Vereinigte Bausparkassen A.G.

1000 DM

Art.Nr.6752

Hannover Juni 1964

48,00 EUR

Gegründet 1931 als "Bausparlloyd Bausparkasse AG" in Berlin. Bausparkasse und Vermittlung von Bauspardarlehen. 1934 Sitzverlegung nach Hamburg. 1937 Namensänderung in "Concordia Lloyd AG für Bausparen und Grundkredit". In den Jahren 1938 und 1940 wurden die Anker Bausparkasse in Nürnberg, die Nordwestdeutsche Bausparkasse in Bielefeld und die Lübecker Volksbausparkasse in Lübeck übernommen. Umbenennung in "Vereinigte Bausparkassen Aktiengesellschaft. 1950 Sitzverlegung nach Bielefeld. 1963 Verschmelzung mit der "Eigenheim Bund Niedersachsen Bausparkasse AG" Hannover und Sitzverlegung dorthin. 1967 übernahm die Nordkredit 25 % des Grundkapitals an den Vereinigte Bausparkassen. Im Frühjahr 1970 wird bekannt, dass diese ihren Zuteilungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Verschiedene Hilfsaktionen reichten leider nicht zur Rettung. Viele Bausparer gerieten dadurch in finanzielle Notlage und wurden gezwungen teure Zwischenfinanzierungen aufzunehmen. Die AG ging in die Insolvenz und wurde später abgewickelt und aufgelöst. Die gedruckten Aktien wurden von 1954 bis 1963 mit Ausgabeort Bielefeld, 1964 und 1966 mit Ausgabeort Hannover herausgegeben. Dekorativer Druck von G & D in München, mit Firmenemblem geprägt im Trockensiegel.
Branche: Finanzen & Banken & Immobilien
Art.Nr.6752 bestellen